ARTs, IDEAs, ENGINEERing, NETWORKing

  • CEO Daniel Pressl

    Welcome to our Blog (About)!

  • Other Sites:

    linkedin_logo.gif stumbleupon-logo.jpg logo_twitter.jpg youtubelogo.gif flickr_logo.gif

    and dont forget to share!:


  • iPressl PARTNERs

      mit-blackred-display3 k-12header

    Montanuniversitaet Leoben

      Wolfsberger Stadtwerke Universitaetsspital Zuerich Nanocomp miracle_logo Raiffeisen Club
    FH Burgenland benedictusmedaille HAK Wolfsberg
      HTL Wolfsberg BORG Wolfsberg kimeki

Archive for the ‘SPORT’ Category

5 Gemeinsamkeiten von Management und Klettern

Thursday, August 6th, 2015

Gleich vorweg:
Bergsteigen ist nicht notwendig, um eine gute Führungskraft zu sein, so schreibt Fredmund Malik in seinem Buch “Wenn Grenzen keine sind – Management und Bergsteigen”.

Bergsteigen und Management haben viele Gemeinsamkeiten, dieser Meinung war ich immer schon, so auch Fredmund Malik. Malik bezieht sich in seinem Buch stark auf das Klettern in den Bergen, wobei ich denke, dass es mindestens so viele Gemeinsamkeiten beim “puren Klettern” gibt, das im Allgemeinen als Sportklettern bezeichnet wird – auch wenn beim Sportklettern vielleicht schlussendliche kein Berg erklommen wird. Ich beziehe mich daher eher auf das Kletter an sich, obwohl ich auch das Bergsteigen nicht auslassen möchte, ich denke nur, dass es nicht notwendig ist einen Gipfel zu “besiegen”, um die Gemeinsamkeiten erleben zu können.

1. Grenzen überschreiten

Fredmund Malik schreibt:
Die Organisationen der heutigen Gesellschaft stehen vor den vielleicht größten Herausforderungen der Geschichte. Die bisherigen Organisationsformen und Managementprozesse stoßen immer öfter an ihre Grenzen – kein Wunder, haben sie ihre Grundlagen doch tief im vorigen Jahrhundert.

Viele von uns haben dies schon vor vielen Jahren erkannt. Damit ist es heute so notwendig wie nie zuvor revolutionär zu agieren.

Fredmund Malik schreibt:
Die einen mag das ängstigen, für andere ist es die Chance ihres Lebens, etwas zu verwirklichen und zu zeigen, was sie können.

Als Kletterer begibt man sich vor eine Wand, die viele vielleicht unbezwingbare Stellen aufzeigt, die man als erfahrener Kletter bereits im Vorhinein erkennt. Damit steht man vor Grenzen, die vielleicht zu Beginn unüberwindbar scheinen, mit Übung und der richtigen Herangehensweise (siehe nächster Punkt) jedoch bezwingbar werden.

Gemeinsamkeiten:

  • Optimismus
  • Vorausplanen
  • Probieren
  • Siegen

2. Arbeitsweise und Herangehensweise

Wie ist es zu schaffen, gewöhnliche Menschen zu befähigen, außergewöhnliche Leistungen zu erbringen? Der Schlüssel, so Malik, liegt in der Art wie Menschen handeln. Also nicht wer diese Leute sind ist entscheidend, sondern wie sie handeln. Nicht das Sein ist entscheidend, sondern das Tun. Meistens sind diese Handlungen äusserst effektiv, sowie mit besonderer Sorgfalt und Gründlichkeit ausgeführt – die Arbeitsweise enthält ein ausgeprägtes methodisches Element…

Die Wörter “Effektivität”, “Sorgfalt” und “Gründlichkeit” werden einem Sportler oft begegnen, vor allem einem Kletterer, dessen Leben ja quasi an der “Arbeitsweise” oder Herangehensweise im Klettersport hängt. Die “Arbeitsweise” beim Klettern ist also hoffentlich durch diese Qualitäten geprägt.

Vor allem befindet sich ein Kletterer oft in den Händen eines anderen Kletterers – ein Kletterer in einer Seilschaft trägt damit auch Verantwortung, genauso wie ein Manager Verantwortung über sein Team trägt.

Gemeinsamkeiten

  • Effektivität
  • Sorgfalt
  • Gründlichkeit
  • Verantwortung

3. Heldentum

  • Die Antarktisexpidition von Roald Amundsen
  • Erster Gipfelsieg am Mount Everest ohne Zuhilfenahme von Flaschensauerstoff, sowie von allen 14 8000er von Reinhold Messner
  • uvm.

Bergsteiger können Helden sein – Sie können Ihre Gefährten aber auch in Lebensgefahr bringen. “Die Zeit der Helden ist vorbei”, was den Alpinismus betrifft, so Malik. Ich denke, dass die Zeit der Helden noch nicht vorbei ist. Wir sind am Weg uns in Richtung “Leben im Weltraum” zu bewegen und das vielleicht schon in 10 Jahren, laut Elon Musk, dem Gründer von SpaceX. Damit ist die Zeit der Helden noch lange nicht vorbei und auch nicht die Zeit der Bergsteiger – man bedenke nur, dass der Olympus Mons, der höchste bekannte Berg in unserem Sonnensystem, mit einer Höhe von rund 26 km sich auf dem Mars befindet.

In Europa werden Spitzen-Manager noch nicht als die Helden gefeiert, die sie eigentlich sind. In Amerika wird dies zelebriert und dies hat sicherlich Auswirkungen auf die jungen Generationen, welche Vorbilder und Helden benötigen um hochgesteckte Ziele in Angriff zu nehmen.

Gemeinsamkeiten:

  • Helden feiern
  • Scheitern erlauben, aber
  • sich auf echte Leistung konzentrieren

4. Motivation

Welche Grenzen müssen wir akzeptieren, fragt Malik. Zuerst müssen wir die Grenzen als solche erkennen, um dann mit der nötigen Umsicht und klarem Verstand für die Risiken zu überlegen, wie man sie allenfalls überschreiten könnte. Von Reinhold Messner, der wie nur wenige andere nicht nur einmal, sondern regelmäßig Grenzen des scheinbar Menschenmöglichen im Alpinismus überschritten hat, kann man vor allem lernen, wie man Risiken vermeidet, statt sie mutwillig zu suchen, wenn sie tödlich sind, und wie man innerhalb der Grenzen bleibt.

Motivation kann begründet sein in dem Versuch Grenzen zu überschreiten um zu “wachsen”. Wichtig ist, so Malik, dass man bei der Persönlichkeitsentwicklung nicht am falschen Punkt ansetzt, nämlich bei der Beseitigung von Schwächen, sondern vielmehr bei der Förderung der Stärken.

Ein interessanter Ansatz von Malik ist auch die Frage was man getan hat “bevor die Motivation erfunden wurde”. Malik kritisiert den Umstand dass aufgrund des Wohlstandes heutzutage ein Mangel an Motivation herrscht. Vorher und außerhalb der wohlhabenden Welt konnte sich kaum jemand den Luxus leisten, über seine Motivation nachzudenken.

Gemeinsamkeiten
Wer nur noch dann aktiv wird, wenn er Lust dazu verspürt und wenn es ihm angenehm ist – wenn er also motiviert ist -, wird wenig Impuls verspüren, Grenzen zu erkunden oder gar zu überschreiten, wenn die Motivation zu Ende ist.

5. Selbstvertrauen haben, Fehler erlauben und damit wirksam sein

Die Annahme, dass Führungskräfte ohnehin selbstsicher genug sind, stimmt nicht. Sie können aber Vertrauen in sich selbst haben, aufgrund des Wissens, gewisse Problemstellungen schon oft begangen und auch gemeistert zu haben.
So ist Selbstvertrauen das vielleicht wichtigste Mittel gegen Angst – sowohl im Beruf als auch beim Bergsteigen (“oft begangen und auch gemeistert”).

Genauso können auch Mitarbeiter wachsen, wenn man Ihnen Aufgaben gibt, denen sie nicht gewachsen zu sein scheinen. Nur so können Mitarbeiter Grenzen überschreiten, Erfahrung sammeln und über sich hinaus wachsen. Damit muss man auch Fehler erlauben können um dem Mitarbeiter zu erlauben wirksam zu sein:

  • Ausrichten auf Resultate
  • Beitrag für das Ganze (Was kann ich auf meiner Position tun, um für das Ganze einen wesentlichen Beitrag zu leisten?)
  • Konzentration auf Weniges
  • Stärken nutzen (Sprinter sind keine Langstreckenläufer!)
  • Vertrauen – Positives und konstruktives Denken

Zum Schluss, eine Faustregel die sowohl für das Management als auch für den Sport zutrifft: Handle immer so, dass die Zahl deiner Optionen größer wird. und vielleicht ist auch mein letzter Blog-Artikel für dich interessant: 5 wichtige Punkte um Sport zu einem gesunden Teil deines Lebens zu machen

Viel Spaß im Alltag, beim Sport und im professionellem Leben!
Daniel

KIUBama und KIUBieber bei der EM 2012 – Für wen hälst du?

Friday, June 8th, 2012

Hi!, wir sind KIUBama und KIUBieber.


Wie gefallen dir unsere Dressen? Auf welcher Seite bist du? VOTE auf FACEBOOK mit einem Like für deinen KIUB-Favorite und du kannst einen KIUB für dich gewinnen!

Noch gehören wir iPressl, aber wir können Dir gehören! Du kannst uns auf blog.ipressl.com/shop/ bestellen und uns ein neues Zuhause geben! Wir spielen gerne zusammen Fussball, darum kannst du uns natürlich auch im Doppelpack bestellen (-25%)! ;)

Wir wünschen dir ein schönes (EM-) Wochenende!
Deine K i ) Bs

Dein mobiler Gesundheitscheck – das Gesundheitsmanagement der Zukunft!

Friday, January 20th, 2012

Derzeit gibt es tausende kostenlose bis günstige Apps (englisches Kurzwort für “Anwendungen”) für das iPhone. Spieleapps, Apps fürs Business und für die Bildung. Es gibt fast nichts, das das iPhone nicht kann!

Seit kurzer Zeit gibt es neben den Apps aber auch neue und äußerst innovative Zusatzprodukte, von denen wir heute eines vorstellen möchten: Dein Gesundheitsmanagement der Zukunft!


(more…)

Team Redwired-MistyMate spielt sich bis ins Finale

Wednesday, June 1st, 2011

Das Titelverteidiger Team “Redwired-MistyMate” kämpfte sich bis ins Finale vor und konnte nur knapp mit 8-7 vom Klagenfurter Team geschlagen werden.

(more…)

Titelverteidigung des Redwired-MistyMate Teams bei der STREETBALL CITY CHALLENGE des BBC WOLFSBERG

Wednesday, May 18th, 2011

Auch heuer veranstaltet der Basketballclub Wolfsberg wieder die „Streetball City Challenge”. Schon diesen Samstag ist es wieder so weit!

Unser Winner-Team konnte dieses Jahr mit der ABC House GmbH sogar einen weiteren Sponsor gewinnen! Natürlich unterstützen iPressl und Redwired, wie auch schon in den vergangenen drei Jahren, auch dieses Jahr wieder das Siegerteam. So steht dem großen Versprechen “den Titel nun mindestens noch für die nächsten 8 Jahre zu behalten” nichts mehr im Wege!

(more…)

Vienna City Marathon 2011 – Ein Rückblick

Monday, May 2nd, 2011

Liebe Leser!

We go through fire, not to get burnt, but to get tougher!

Vor zwei Wochen habe ich am Vienna City Marathon 2011, über die Halbmarathon Distanz, teilgenommen. Ein unglaublicher Event und eine tolle Erfahrung, die ich mit euch hier teilen möchte.

Nach einer guten Vorbereitung…

(more…)

2fast4u – Tiger Shoots Photographer

Monday, October 4th, 2010

Tiger shoots Cameraman

“Mail On Sunday” photographer Mark Pain captured this moment at the Ryder Cup. The American world No1 Tiger Woods was attempting to chip his third shot on the final hole but he hit the ground behind the ball and duffed the shot straight at Pain. The Photographer made a sharp exit after the incident.

We especially love the expressions on the audience’s faces!

Read more: http://www.dailymail.co.uk/sport/golf/article-1317267/RYDER-CUP-2010-The-moment-Tiger-Woodss-challenge-Celtic-Manor-halted–photographer.html

More high speed Photos on our 2fast4u website: www.2fast4u.ipressl.at

FAME – Wolfsberger Talenteschmiede und Tanzsaal

Friday, July 2nd, 2010

In diesem Schuljahr wurde im Bundeschulzentrum Wolfsberg die Talenteschmiede “Fame” eröffnet.

Die Idee für die Schmiede enstammte dem, im Jahr 2008/2009 durchgeführten, Projekt “Redwired Ideas”. Mehr infos dazu unter www.groups.redwired.org/fame

Die Schmiede ist bisher sehr gut in der Schule angekommen. Dazu das Feedback einer Lehrerin: “Die Talenteschmiede ist ein wahrer Lichtblick, jedes mal wenn ich vorbei gehe.”

Fame Talenteschmiede Foto Album
Mehr Fotos von der Talenteschmiede gibt es unter pics.redwired.org/PresslDaniel/TalenteschmiedeFame


Im Zuge des Aufbaus der Talenteschmiede konnte auch die Benutzung des Festsaales mit der Schmiede verknüpft werden, welcher gleich nebenan gelegen ist:

FAME Tanzsaal im BSZ Wolfsberg
Festsaal im BSZ Wolfsberg, welcher den Tänzern zur Verfügung steht.

Philipp Hassler im Fame Tanzsaal

Philipp Hassler ist der Mentor (= offizieller Betreuer eines Fame Projektes) des Fame Tanzsaals und plant im nächsten Schuljahr einen Tanzkurs zu organisieren. Als kleine Motivation für interessierte Tanz-Talente haben wir mit ihm und unserem 2fast4u Photographie Team (2fast4u) ein Video zum Fame Tanzsaal erstellt:

Wir hoffen euch damit eine gute Motivation geliefert zu haben über den Sommer hinweg fleissig eure Tanzschritte zu trainieren, damit ihr dann im nächsten Jahr beim Fame Tanzkurs dabei sein könnt! Beginner sind natürlich auch herzlich willkommen!

Zurück zur Talenteschmiede: iPressl freut sich über die erfolgreiche Umsetzung der Projekte Talenteschmiede und Tanzsaal und Herr DI Dr. Pressl ist bereits gespannt auf die nächsten Ideen und Projekte, der Schüler, im kommenden Schuljahr.

Schöne Sommerferien! Euer,
iPressl Team

How Climbing Rope is Made

Tuesday, July 28th, 2009

We were looking into this 2 years ago, I remember, when we were working on making the strongest rope in the world, for the NASA Centennial Strong Tether Competition!:

Wolfsberg Studios 2009 – Teaser

Monday, July 6th, 2009

A stage in the middle of Austria. Everyone can dance, sing, perform, show their talent!:

Wolfsberg Studios, an idea of iPressl, is a collaboration between Redwired, Dancers, Musicians and many more talents found in Wolfsberg, in Austria:

A stage is put up in the public swimming park of the city Wolfsberg and everyone can perform!

Stage

The stage opens on the 19th of July! Send us a video about your talent! More information here: Wolfsberg Studios